Fit in den Winter

Sport ist gesund!!!

Cholesterin-, Blutdruck- und Blutzuckerwerte normalisieren sich. Das Immunsystem wird gestärkt, das Körpergewicht reduziert sich. Sport kann aber auch das Gegenteil bewirken. Und zwar dann, wenn Sie Ihren Körper zu viel zumuten. Der Sport kann dann Ursache von Krankheiten, wie Infektionen, Kreislaufschwächen, Entzündungen oder Herzproblemen sein.

Deshalb die wichtigsten Regeln, die Sie beim Training beachten sollten.

Regel 1: Damit der Organismus positiv auf die Bewegung reagiert, sollten Sie sich zuvor überlegen, was Ihnen Spaß macht. Denn nur dann halten Sie dauerhaft durch. Gehen Sie lieber täglich eine halbe Stunde spazieren, spielen Fuß- oder Prellball oder gehen tanzen, als daß Sie eine Stunde lang joggen.

Regel 2: Ergänzen Sie den Flüssigkeitsverlust, den Sie beim Sport verlieren. Werden die Verluste nicht durch viel Mineralwasser wieder aufgefüllt, kommt es zu Mangelerscheinungen.

Regel 3: Bevor Sie lossporteln, sollten Sie sich unbedingt aufwärmen. Dehnen Sie mit Stretchingübungen die Muskeln, Bänder und Sehnen Ihrer Arme und Beine.

Regel 4: Atmen Sie immer langsam, bewußt und ruhig. Wird der Atem zu schnell, legen Sie eine Pause ein.

Regel 5: Achten Sie auf Ihren Vitamin-E-Haushalt! Vitamin E ist für seine Funtion als "Radikalfänger" bekannt. Freie Radikale enstehen im Rahmen körpereigener Stoffwechselabläufe. Bei zu geringer Antioxdantien-Aufnahme entsteht der sogenannte "oxydative Stress". Vitamin E, als wichtigstes Antioxydans, schützt den Körper wirksam vor der Zellzerstörung, ist aber auch für den Fettstoffwechsel, die Hauterneuerung und die Durchblutung wichtig.

Regel 6: Gerade beim Laufen und bei Ballsportarten wie Tennis werden die Gelenke an Knöchel und Knie stärker belastet. Bandagen sind eine gute Prophylaxe. Selbst bei leichten Schmerzen bieten die richtigen Bandagen oft eine gute Lösung, um die Gelenke zu schützen, ohne auf den Sport verzichten zu müssen.

Regel 7: Kommt es dennoch zu Verletzungen, ist natürlich eine Pause einzulegen, Eis wird zum Kühlen gebraucht, Druckverband sollte angelegt werden und die Beine sollten hochgelegt werden. Bei offenen Wunden immer ein Mittel zur Wunddesinfektion anwenden.

 

Kalorienverbrauch pro Stunde:

BewegungsartEnergieverbrauch
Sitzen 60 kcal
Hausarbeit 204 kcal
Treppensteigen 876 kcal
Gehen(3km/Std) 174 kcal
Gehen(6km/Std) 312 kcal
Joggen(10km/Std) 540 kcal
Radfahren(10km/h) 252 kcal
Radfahren(20km/h) 534 kcal
Kegeln 336 kcal
Tanzen 252 kcal
Golf 198 kcal
Skilanglauf 588 kcal
Schwimmen 240 kcal